Was ist Hypnose?

Kommunikation mit dem Unterbewusstsein

Der Zustand, den Sie mit der Hypnose erreichen, wird Trance genannt. Diese Trance kennt eigentlich jeder, aber die wenigsten wissen diesen Zustand zu benennen. Ob Sie gedankenverloren aus dem Fenster sehen, in einen Film oder in ein Buch vertieft sind, diese und viele mehr sind Zustände leichter Trance. Es ist ein angenehmer Zustand, der sich irgendwo zwischen dem Wach sein und dem Schlaf befindet.

In der Hypnose wird dieser Zustand genutzt, um mit Ihrem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Mittels Hypnose kann man sehr effizient und nachhaltig positive Veränderungen in unterschiedlichsten Bereichen erzielen. Hypnose wirkt schnell und hat keine Nebenwirkungen. Durch die Veränderungen, die durch die Hypnose erzielt werden, können Sie Ihre eigenen Ziele oft schneller erreichen. Vor allem dann, wenn Sie mit Ihrem Thema selbst nicht weiterkommen, ist die Hypnose das Mittel der Wahl. Der Vorteil dabei ist, das Sie jederzeit alles mitbekommen und nichts gegen Ihren Willen geschehen kann. Sie können sich sogar nach der Sitzung an alle Gespräche, Situationen und Gedankengänge erinnern. Denn eine Hypnose ist immer freiwillig. Sie spart Ihnen letztendlich Zeit und Geld.

Im Allgemeinen wird gesagt, dass jeder, der schlafen kann, auch hypnotisierbar ist, vorausgesetzt, er möchte hypnotisiert werden.

Bereits seit dem Jahr 2006 ist Hypnose durch den wissenschaftlichen Berat bei uns als Behandlungsform für die Psychotherapie anerkannt.
Die Hypnose an sich ist nichts Neues. Es gibt Hinweise darauf, dass dieses Verfahren bereits vor mehr als 4000 Jahren gab.